Trends - 2023. 05. 12.

Der Stil ist der Mensch selber, sagte Georges-Louis Leclerc de Buffon

(1707-1788) bei seiner Antittsrede an der Académie Française in Paris. 

Ich würde mir dabei sofort die Frage stellen, welchen Stil er meint? Meine Kommunikationsweise, also wie ich spreche? Oder den Modestil, also wie ich mich kleide?

Eigentlich müssen wir uns aber gar nicht zwischen den beiden Bereichen entscheiden, denn Kenntnisse, Fähigkeiten und Wissen zu Benimmfragen sind genauso wichtig wie ein gepflegtes Äuβeres. Denn was nützen die schönsten inneren Werte, wenn die Ästhetik nicht stimmt? Und umgekehrt: Was nützt eine wundervolle Fassade, wenn keine inneren Werte erkennbar sind?

Wie Sie sich passend zu einem Anlass und zu ihrem persönlichen Charakter kleiden, beantworte ich Ihnen selbstverständlich gern. Aus meinen Kniggekursen weiß ich aber auch, dass viele Menschen nicht nur in Bekleidungsfragen unsicher und uninformiert sind, sondern auch, wenn es um höfliches Benehmen geht. Oft steht die Frage im Raum: Ist es überhaupt noch in, höflich zu sein, oder ist es einfach nur altmodisch und völlig überholt, sich an Geflogenheiten zu halten? Viele, die Letzteres denken, merken in entsprechenden Situationen schnell, dass sie die Benimmregeln doch gern kennen würden. Denn ohne deren Kenntnis fühlen sie sich plötzlich verloren und empfinden es als unangenehm, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen und mit Menschen interagieren zu müssen. 

Seien Sie unbesorgt: Es ist keineswegs peinlich, wenn Sie nicht sämtliche Regeln der bürgerlichen Etikette kennen oder die Regeln des Business-Benimms nicht aufsagen können. Peinlich für Sie und andere wird es erst, wenn Sie es für unnötig halten, sich über gewisse Regeln zu informieren und dann von einem Fettnäpfchen ins andere stolpern – was meist nur die anderen bemerken! 

Ich biete Ihnen zu allen Benimm-Themen fachkundige Unterstützung in Form von Coachings und Minikursen an (flexibles Modulsystem).

BÜRGERLICHES BENIMM/Öffentlichkeit

  • Essen/Tischsitten

    Inhalte u.a.: Wie verschicke ich Einladungen, wie wähle ich Geschenke aus, mit welchem Besteck esse ich das Menü, welche Gläser stehen auf dem Tisch, wer geht als Erster ins Restaurant, wer zahlt?

KOMMUNIKATION

  • Ansprechen, vorstellen: Regeln für den Mann/die Frau (Büro, privat)

    Inhalte u.a.: In welcher Reihenfolge stelle ich mich und andere vor, wie ist die Anrede, wer geht als Erster durch eine Tür, wen grüße ich zuerst, welche Formulierungen sind richtig?

BRIEFWECHSEL

  • Grundlagen der schriftlichen Kommunikation im Büroalltag

EVENTS

  • Organisation, Kleiderordnung, 
    Inhalte u.a.: Welche Eventtypen gibt es, welche Benimmregeln gelten, was ziehe ich an?

Außerdem biete ich: 

  • Gehobenes Protokoll, Regeln für den internationalen Businessalltag, Umgang mit VIP-Personen
  • Für Firmen: Persönliche Coachings und Vorlesungen. Für Schulen: Minikurse und Trainings.

Share

Haben Sie das schon gesehen? Verpassen Sie es nicht!

Basiswissen - 2017. 06. 05.

Schönheit ist relativ und die Beurteilung der Körperformen unterliegt nicht nur den sozialen Trends, sondern auch der subjektiven Wahrnehmung. Noch dazu variiert das Ideal in Europa von Jahrhundert zu Jahrhundert: Mal sind füllige, mal magere, mal sind weiche, mal knackige Frauen in Mode. Wenn wir das Schönheitsideal weltweit betrachten, dann erkennen wir eine noch größere Vielfalt: bei den meisten Stämmen Afrikas, aber auch in Indien gelten füllige Frauen als schön. Auf irgendeine Weise ist das Körperidal eben doch biologisch und dadurch unterbewusst geprägt.

Trends - 2023. 05. 12.

(1707-1788) bei seiner Antittsrede an der Académie Française in Paris. 

Ich würde mir dabei sofort die Frage stellen, welchen Stil er meint? Meine Kommunikationsweise, also wie ich spreche? Oder den Modestil, also wie ich mich kleide?